22. April 2021

Was ist eigentlich NLP?

Sicher haben Sie schon einmal einmal vom Neuro-Linguistischen Programmieren oder kurz NLP gehört und sich ngefragt, was das genau ist. Viele sprechen davon, nutzen es und andere reden so oder so darüber. Aber was ist es nun?

Vielleicht kennen Sie es nicht unter diesem Namen, sondern Sie haben bereits Techniken genutzt, die in dieser Kommunikationsmethode vermittelt werden, ohne sie direkt mit NLP in Verbindung zu bringen. In der Wirtschaft, Therapie, Mediation, im Gesundheitswesen und besonders im Leistungssport werden häufig Elemente aus dem NLP erfolgreich eingesetzt. Denn die Anwendungsmöglichkeiten von NLP sind nahezu grenzenlos, was auch die weltweite Verbreitung zeigt. Ob Sie wirkungsvoller kommunizieren, die eigenen Potenziale effektiver ausschöpfen oder sich beruflich oder persönlich weiterentwickeln wollen – Neurolinguistisches Programmieren zeigt geeignete Wege auf, um Ihre Ziele zu erreichen und Horizonte zu erweitern.

Auf der Seite des Deutschen Verbandes für NLP (DVNLP) heißt es u.a.:

Wege zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben
Viele Menschen nutzen NLP, um Einschränkungen in ihrem Leben zu überwinden und sich neue Verhaltensmöglichkeiten anzueignen. NLP befreit von unliebsamen Gewohnheiten, Ängsten und blockierenden Überzeugungen. Es führt für viele Anwender zu mehr Erfolg im Beruf und zu einem glücklichen und erfüllten Leben.“

Aber was ist nun dieses Neuro Linguistische Programmieren? Und warum wirkt es so zuverlässig?

Der Name Neuro Linguistisches Programmieren setzt sich zusammen aus den Begriffen Neuro für unser neuronales System, Linguistisch für unsere Sprache und programmieren für die inneren Programme, die unser Leben bestimmen.
Damit Sie die Wirkungsweise von NLP verstehen, möchte ich Ihnen im folgenden diese drei Begriffe kurz erläutern.

Neuro steht für unser gesamtes Nervensystem

Neuro
Neuro steht für unser gesamtes Nervensystem. Dort werden alle Informationen, die von der Außenwelt zu uns dringen, gefiltert, gespeichert und umgesetzt. Mit Ihren Sinnen nehmen Sie diese Eindrücke wahr und Ihr Gehirn verarbeitet sie dann auf unterschiedliche Weise. Die Prozesse Ihrer Wahrnehmung und Verarbeitung sind somit von größter Wichtigkeit für die Art Ihres Denkens, Fühlens und Handelns. Und Ihr gesamtes Nervensystem ist daran beteiligt.

Sprache ist nur eine Metapher

Linguistisch
Linguistisch steht für den sprachlichen Anteil in unserer Kommunikation. Sprache ist dabei das Transportmittel der internen Vorgänge und Erlebnisse unserer Persönlichkeit. Im NLP sagen wir, Sprache ist nur eine Metapher. Um das, was in uns ist, über die Sprache nach außen zu bringen, benutzen wir unterschiedliche Filter, die unseren Äußerungen eine Struktur geben. Diese Sprachstrukturen, die linguistischen Prozesse, beeinflussen unser Denken und unsere Wahrnehmung. Sie sind somit verbale und nonverbale Repräsentationen unserer Sinne, die Grundlagen für Sprache und Kommunikation. Im NLP nutzen wir Techniken, die uns die Möglichkeit bieten, die wesentlichen Elemente der Kommunikation, das, worauf es tatsächlich ankommt, schnell und leicht auf den Punkt zu bringen.

Programmieren
Dieser Begriff führte früher manchmal zu Missverständnissen. Mit Programmieren wird die Tatsache beschrieben, dass wir Menschen im Laufe unseres Lebens unzählige Programme in uns entwickelt haben, die sicherstellen, dass das, was wir einmal erlebt, gelernt und erfahren haben, jederzeit über unser Neuronales System als interne Prozesse ablaufen kann. Dabei gibt es viele Programme, die aktuell gut für uns sind, aber auch (zumeist ältere) Programme, die uns einschränken oder behindern. Durch die Kenntnis dieser internen Vorgänge können wir limitierende Mechanismen verändern, wir können Sie unter Berücksichtigung unserer neuronalen Abläufe „umprogrammieren“. Ziel ist dabei immer die konstruktive Erweiterung und Veränderung der Wahlmöglichkeiten in unserem Leben.

Jeder Mensch hat seine eigene Landkarte von der Welt

Jeder Mensch hat seine eigene Landkarte von der Welt
In diesem Zusammenhang möchte ich ein sehr schönes Bild von menschlicher Kommunikation darstellen.
Es ist das Bild von der Landkarte, die jeder von seiner eigenen Welt hat. Man kann es so beschreiben. Jeder Mensch hat seine eigene Landkarte von der Welt und sich selbst in dieser Welt. Diese Landkarte ist jedoch nicht die Welt!


Die Welt bietet unendlich viele sensorische Eindrücke, doch die Aufnahmefähigkeit des Menschen ist beschränkt.
Die Auswahl des Ausschnitts, den er betrachtet, ist immer subjektiv und recht klein. Wir machen eine Abbildung der Welt und nehmen an, dies sei die Welt.
Wenn wir Menschen miteinander kommunizieren, haben wir in der Regel unsere Wahrnehmungsfilter schon eingestellt. Meist sind wir uns dessen jedoch nicht bewusst. Damit Kommunikation erfolgreich funktioniert, müssen wir die gleiche oder zumindest eine ähnliche Voreinstellung unserer Filter benutzen.
Erworbene Filter sind u.a.: Erfahrungen, Einstellungen, Werte, Interessen, Vorannahmen, Sprache, Kultur etc.

Im NLP erhalten wir Werkzeuge zur Verfügung, mit denen wir andere Menschen einladen können, ihre Wirklichkeitsauffassung zu erweitern. Das bedeutet Reichtum (an Erfahrung), Wachstum und Weiterentwicklung.

Ändert ein Mensch seine Wahrnehmung, dann ändert sich die Welt!

Sie möchten Ihr eigener Coach sein? Hier finden Sie verschiedene Downloads, die Ihnen beim Selbstcoaching helfen.

Ihr Lebens-Ziele Coach

Wolfgang Brylla

Wolfgang Brylla

ist seit mehr als 20 Jahren Systemischer Coach, NLP-Lehrtrainer und Lehrcoach tätig. Er bietet Online-Videocoachings, Life-Coachings und NLP-Weiterbildungen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.